Schließen

Rabbiner William Wolff Foto: Manuela Koska

Rabbiner William Wolff 
Foto: Manuela Koska

Schließen

Fotos von der Outdoor-Ausstellung

Fotos von der Outdoor-Ausstellung Fotos von der Outdoor-Ausstellung Fotos von der Outdoor-Ausstellung

Abraham war Optimist

manuela-koska-den-rabbiner-william-wolff.jpg

Fotoausstellung über Rabbi Wolff im Schwanenteichpark

Die Kunsthalle Rostock präsentiert ab Freitag, 23. April 2021 die Fotoausstellung „Abraham war Optimist“ von Manuela Koska im Schwanenteichpark. Zur Eröffnung ist neben Uwe Neumann, Leiter der Kunsthalle Rostock und der Künstlerin auch Annette Niemeyer von der Initiative Bunt statt Braun anwesend, mit der die Kunsthalle gemeinsam die Ausstellung organisiert hat.

Die Ausstellung „Abraham war Optimist“ verbindet pure Lebensfreude und unendliche Trauer. Sie zeigt die Komplexität jüdischer Kultur und reduziert dabei nicht. Licht und Dunkelheit – beides ist stets sichtbar. Sie ist gleichzeitig ein Plädoyer für die jüdische Kultur, die weder an ein Land noch an eine Sprache gebunden ist, sondern einzig an eine Lebensweise. Die Fotos erzählen von jüdischer Identität und vom Leben in der zweitgrößten jüdischen Gemeinde Ostdeutschlands. Es sind Portraits zu sehen und Gedanken jüdischer Menschen zu lesen und Fotos von bedeutenden jüdischen Orte in Europa.

Mehr als ein Jahrzehnt begleitete Manuela Koska den Rabbiner William Wolff mit der Kamera. Ihr gelang eine einfühlsame und anspruchsvolle Bildreportage über menschliche Wahrheiten und jüdische Identität im heutigen Deutschland.

William Wolff war Landesrabbiner von Mecklenburg-Vorpommern. Er wurde 1927 in Berlin geboren. Als er sechs Jahre alt war, emigrierten seine Eltern mit ihm nach Amsterdam und 1939 nach London. William Wolff arbeitete über 25 Jahre als Journalist. Nach über 68 Jahren kehrte er als Rabbiner nach Deutschland zurück. Er starb im Juli 2020.

Manuela Koska, geboren 1969 in Rüdersdorf bei Berlin, ist freiberuflich als Fotografin und Publizistin tätig. Sie konzentriert sich auf Portraits und Reportagen und stellt Fragen in die Gesellschaft, in der wir leben.

Die künstlerische Schau fügt sich in das Jubiläumsjahr 2021 zum Thema 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland ein.

Bilder von der Ausstellung

Eröffnung:
23. April 2021, 11 Uhr

Ausstellung:
23.04.2021 - 05.09.2021

Eintritt:
kostenfrei (im Schwanenteichpark)

Su. 29.08.21 – 29.08.21
11.00 – 12.00 Uhr

Rundgang mit Fotografin Manuela Koska

durch die Außenausstellung am Schwanenteich „Abraham war Optimist“, kostenfrei

We. 04.08.21 – 04.08.21
16.00 – 17.00 Uhr

Rundgang mit Fotografin Manuela Koska

durch die Außenausstellung am Schwanenteich „Abraham war Optimist“, kostenfrei

Su. 05.09.21 – 05.09.21
15.00 – 16.00 Uhr

Finissage mit Rundgang

Rundgang mit Fotografin Manuela Koska durch die Außenausstellung am Schwanenteich „Abraham war Optimist“, kostenfrei

abraham-war-optimist.jpg

Jetzt im Onlineshop!

cwv04-wv-04-christo-und-wolfgang-volz-ohne-titel-2016-fotografie-70-x-107-cm.jpg

13.03.2021 – 25.04.2021

Christo und Jeanne-Claude

Zwischen Erinnerung und Vision. Collage-Grafiken von Christo und Jeanne-Claude / Fotografien von Wolfgang Volz

verlaengert.jpg

20.06.2021 – 05.09.2021

OST/ WESTERN

Kino, Kult und Klassenfeind

digedags166_cover_ohnetitel.jpg

23.06.2021 – 29.08.2021

Die Digedags im Wilden Westen

clemens-kraus-5.jpg

27.05.2021 – 06.06.2021

Clemens Krauss — 'Depot'

Performance