Begleitprogramm

Fr. 03.05.19 – 03.05.19
16.00 – 17.30 Uhr

Physikalisches Kolloquium: Void and Light

Im Hörsaal Physik, Südstadt Campus

Die KünstlerInnen Evelina Domnitch und Dmitry Gelfand übersetzen physikalische Phänomene und Experimente in die bildende Kunst. Installationen wie Photonic Wind oder die ausgestellte Arbeit Ion Hole sowie Performances wie Luminiferous Drift machen diese Phänomene sinnlich erfahrbar und offenbaren die ihnen innewohnende Poesie. Der Vortrag und das anschließende Gespräch finden auf Englisch und im Hörsaal Physik, Südstadt Campus statt.

Sa. 04.05.19 – 04.05.19
11.00 – 19.00 Uhr

Workshop: Digital Calligraffiti – Schreib' Zukunft!

Digital Calligraffiti ist eine Fusion aus Kalligrafie und digitalem Graffiti. Gemeinsam blicken TeilnehmerInnen mit Calligraffiti-KünstlerInnen und NachwuchswissenschaftlerInnen der Mediävistik an der Universität Rostock in die Vergangenheit und Zukunft von schriftlicher Kommunikation im Stadtraum und erlernen die Zukunftstechnik Digital Calligraffiti. Was willst du über die Zukunft sagen oder ihr mitteilen? Nach dem Workshop werden die Ergebnisse im Rahmen der Abschlussparty präsentiert. Mit seinem interkulturellen Ansatz richtet sich der Workshop an Laien, Kreative und Studierende. Anmeldung erforderlich.

Sa. 04.05.19 – 04.05.19
21.00 – 23.00 Uhr

Abschlussparty mit Digital Calligraffiti-Performance

Mit einsetzender Dunkelheit feiern wir den letzten langen Abend von „Experiment Zukunft“ mit der Digital Calligraffiti-Performance, Drinks und DJ.

Fr. 17.05.19 – 19.05.19
11.00 – 18.00 Uhr

Schaudepot für Alle!
„69/19. Die Kunsthalle Rostock. Ein halbes Jahrhundert für die Kunst.“



Anlässlich der Ausstellung „69/19. Die Kunsthalle Rostock. Ein halbes Jahrhundert für die Kunst.“ und im Zusammenhang mit dem Internationalen Museumstag führen Sie unser Mit-arbeiter der Kunsthalle Rostock durch die Räume des neuen Schaudepots.

Das Schaudepot der Kunsthalle beherbergt in drei unterschiedlichen räumlichen Bereichen die Malerei, die grafischen Blätter und Zeichnungen sowie die Skulpturen und plastischen Objekte der Sammlung. Kunstwerke, die bisher für die Öffentlichkeit nicht zugänglich waren, sind nun für Besuchergruppen bis maximal 10 Personen erlebbar.

Die Führungen finden am Freitag, dem 17.05.2019 und am Sonnabend, dem 18.05.2019 jeweils um 15 und 17 Uhr statt. In der Ausstellung “Grafik. Eine Frage der Form“ werden an beiden Tagen um 14 und 16 Uhr Führungen im ersten Obergeschoss des Schaudepots durchgeführt.

Am Sonntag, 19.05.2019, dem internationalen Museumstag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Museen-Zukunft lebendiger Traditionen“ steht, werden interessierte Besucher jeweils um 11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr durch die Sammlungsbestände geführt. Anmeldungen sind nicht erforderlich, da in kleinen Gruppen (bis zu 10 Personen) geführt wird.

Für Kinder von 7-12 Jahren haben sich die Museumspädagogen der Kunsthalle für diesen Tag etwas Besonderes ausgedacht. Zwischen 11 und 18 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Schatzsuche teilzunehmen. Karli, das Museumsmaskottchen, sucht mit Euch gemeinsam in der Ausstellung die Geburtstagstorte, denn die Kunsthalle Rostock wird 50 Jahre alt!

An allen drei Tagen ist der Eintritt kostenfrei.

Su. 02.06.19 – 02.06.19
15.30 – 21.00 Uhr

Museen in der DDR - Internationale Tagung


Bald 30 Jahre nach Ende der DDR steht eine umfassende Auseinandersetzung mit ihrer Museumsgeschichte über verschiedene Museumsgattungen hinweg noch aus. Dabei haben Museen grundsätzlich eine große Nähe zum Volksbildungsgedanken und weisen eine hohe Ideologisierungsfähigkeit auf, ideale Ansatzpunkte für eine staatliche Kulturpolitik.

Die Richard Schöne Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V. hat sich vorgenommen, dem Forschungsfeld durch die Ausrichtung einer internationalen Konferenz neue Impulse zu geben. In Kooperation mit der Kunsthalle Rostock, bekannt als einziger Museumsneubau der DDR, sollen abgeschlossene wie laufende, zumeist nur wenig vernetzte Forschungsarbeiten zum Thema zusammengebracht werden.

Hier finden sie das Programm und können sich anmelden.

Mo. 03.06.19 – 03.06.19
09.30 – 18.00 Uhr

Museen in der DDR - Internationale Tagung


Bald 30 Jahre nach Ende der DDR steht eine umfassende Auseinandersetzung mit ihrer Museumsgeschichte über verschiedene Museumsgattungen hinweg noch aus. Dabei haben Museen grundsätzlich eine große Nähe zum Volksbildungsgedanken und weisen eine hohe Ideologisierungsfähigkeit auf, ideale Ansatzpunkte für eine staatliche Kulturpolitik.

Die Richard Schöne Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V. hat sich vorgenommen, dem Forschungsfeld durch die Ausrichtung einer internationalen Konferenz neue Impulse zu geben. In Kooperation mit der Kunsthalle Rostock, bekannt als einziger Museumsneubau der DDR, sollen abgeschlossene wie laufende, zumeist nur wenig vernetzte Forschungsarbeiten zum Thema zusammengebracht werden.

Hier finden sie das Programm und können sich anmelden.

Tu. 04.06.19 – 04.06.19
09.30 – 14.00 Uhr

Museen in der DDR - Internationale Tagung


Bald 30 Jahre nach Ende der DDR steht eine umfassende Auseinandersetzung mit ihrer Museumsgeschichte über verschiedene Museumsgattungen hinweg noch aus. Dabei haben Museen grundsätzlich eine große Nähe zum Volksbildungsgedanken und weisen eine hohe Ideologisierungsfähigkeit auf, ideale Ansatzpunkte für eine staatliche Kulturpolitik.

Die Richard Schöne Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V. hat sich vorgenommen, dem Forschungsfeld durch die Ausrichtung einer internationalen Konferenz neue Impulse zu geben. In Kooperation mit der Kunsthalle Rostock, bekannt als einziger Museumsneubau der DDR, sollen abgeschlossene wie laufende, zumeist nur wenig vernetzte Forschungsarbeiten zum Thema zusammengebracht werden.

Hier finden sie das Programm und können sich anmelden.

Führungen

Öffentliche Führungen sind im Eintrittspreis inklusive, Termine finden Sie bei den jeweiligen

Geschlossene Führungen nach Voranmeldung, maximal 25 Personen
Entgelt: 30,00 EUR

Fr. 17.05.19 – 19.05.19
11.00 – 18.00 Uhr

Schaudepot für Alle!
„69/19. Die Kunsthalle Rostock. Ein halbes Jahrhundert für die Kunst.“



Anlässlich der Ausstellung „69/19. Die Kunsthalle Rostock. Ein halbes Jahrhundert für die Kunst.“ und im Zusammenhang mit dem Internationalen Museumstag führen Sie unser Mit-arbeiter der Kunsthalle Rostock durch die Räume des neuen Schaudepots.

Das Schaudepot der Kunsthalle beherbergt in drei unterschiedlichen räumlichen Bereichen die Malerei, die grafischen Blätter und Zeichnungen sowie die Skulpturen und plastischen Objekte der Sammlung. Kunstwerke, die bisher für die Öffentlichkeit nicht zugänglich waren, sind nun für Besuchergruppen bis maximal 10 Personen erlebbar.

Die Führungen finden am Freitag, dem 17.05.2019 und am Sonnabend, dem 18.05.2019 jeweils um 15 und 17 Uhr statt. In der Ausstellung “Grafik. Eine Frage der Form“ werden an beiden Tagen um 14 und 16 Uhr Führungen im ersten Obergeschoss des Schaudepots durchgeführt.

Am Sonntag, 19.05.2019, dem internationalen Museumstag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Museen-Zukunft lebendiger Traditionen“ steht, werden interessierte Besucher jeweils um 11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr durch die Sammlungsbestände geführt. Anmeldungen sind nicht erforderlich, da in kleinen Gruppen (bis zu 10 Personen) geführt wird.

Für Kinder von 7-12 Jahren haben sich die Museumspädagogen der Kunsthalle für diesen Tag etwas Besonderes ausgedacht. Zwischen 11 und 18 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Schatzsuche teilzunehmen. Karli, das Museumsmaskottchen, sucht mit Euch gemeinsam in der Ausstellung die Geburtstagstorte, denn die Kunsthalle Rostock wird 50 Jahre alt!

An allen drei Tagen ist der Eintritt kostenfrei.