schalen-kokosnuss.jpg

04.08.2018 – 14.10.2018

DIE SCHÖNHEIT DER DINGE

Aus Rostocker Sammlungen

Liebe Besucher, auf Grund der Baumaßnahmen an der Hamburger Straße ist die Kunsthalle Rostock vorübergehend nicht über die Einfahrt Grazer Straße zu erreichen. Bitte fahren Sie vom Schutower Kreuz kommend etwa 1000 Meter weiter in Richtung Zentrum, rechts in die Tschaikowskistraße und dann rechts in die Händelstraße. Bitte auf die Wegweiser Kunsthalle Rostock achten. Parkplätze sind vorhanden.

postkarte-1.jpg

19.05.2018 – 05.10.2018

Ship of Tolerance

Ilya and Emilia Kabakov

serie-demokratia-the-raft-number-fourteen-2016-200x250-cm-ul-auf-leinwand-stoff.jpg

10.06.2018 – 19.08.2018

Sabina Sakoh

Simple & True – Metaphysische Ansichten

dsc_0238.jpg

25.05.2018 – 19.08.2018

Kiki Kausch

Drei Minuten mit …

khrostock-482745.jpg

Über die Kunsthalle

Die Kunsthalle Rostock galt als Prestigeobjekt der DDR-Kulturpolitik. Konzipiert im Jahre 1964 und eröffnet fünf Jahre später, wurde sie „aus außenpolitischen und kulturpolitischen Gründen projektiert .., [die Kunsthalle – Anm. d. Verf.] ist von hervorragender Bedeutung, um ein sozialist...

Facebook

Flickr

Instagram

Youtube

Offen

Öffnungszeiten:
Di. - So. 11.00 - 18.00 Uhr
montags geschlossen

Mi. 15.08.18 – 15.08.18
14.00 – 15.30 Uhr

Ferien Workshop „Segel gestalten“

Die TeilnehmerInnen werden in das Projekt „Ship of Tolerance“ des Künstlerehepaares Ilya und Emilia Kabakov eingeführt und erfahren künstlerische sowie gesellschaftliche Inhalte des Projektes aus Rostock sowie aus den vorherigen internationalen Stationen. Die Gedanken und Interpretationen zum Thema Toleranz und Frieden werden künstlerisch ausgedrückt, in dem ein Segelteil in Gruppenarbeit gestaltet wird. Die eigene Visualisierung vom gesellschaftlichen Zusammenleben steht dabei im Vordergrund.

Der kreative Workshop richtet sich hauptsächlich an Kinder und Jugendliche.

Mi. 15.08.18 – 15.08.18
19.00 – 20.30 Uhr

Projektvorstellung PARTNERSHIP der Rostocker Seniorenakademie

Im Projekt Partnership übernehmen ältere Erwachsene Patenschaften für ausländische Studierende der Universität Rostock. Die Studierenden können sich so leichter in den Alltag einleben, ihre Sprachfertigkeiten weiterentwickeln und die deutsche Kultur besser kennenlernen und verstehen. Sie sollen sich dadurch in Rostock willkommen fühlen und ein erfolgreiches Studium absolvieren, um ihre Erfahrungen zurück in ihre Heimatländer zu tragen und dort als Multiplikatoren zu fungieren.

Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen ist alles, was für die Teilnahme wichtig ist. Das Projekt schafft nicht nur eine Verbindung zwischen verschiedenen Kulturen, sondern auch zwischen Generationen. Die Studierenden profitieren von den Erfahrungen und der Geduld der Älteren und die PatenInnen vom Wissensdrang und den Aktivitäten der Jüngeren. So lernen sie einander während gemeinsamer Unternehmungen und interessanter Gespräche kennen. Der soziale Aspekt ist neben der Unterstützung in universitätsbedingten Fragestellungen der wichtigste, da die PatenInnen auch in gewisser Weise die Familie ersetzen, die i.d.R. weit weg ist.

stadtgalerie-2.jpg

Stadtgalerie wächst

Ausgehend von dem Kunstprojekt "Ship of Tolerance" des Künstlerpaares Ilya & Emilia Kabakov im Rostocker Hafen befinden sich an mehreren Orten in der Stadt die farbenfrohen Segel, die für ein tolerantes und weltoffenes Rostock stehen. Bis September sind di...

img_0176.jpg

Schenkung von Maix Mayer

Am Donnerstag, dem 05.07.2018, wird die Schenkung in Form von 30 Fotografien mit Bauten von Ulrich Müther an die Kunsthalle Rostock durch den Leipziger Künstler Maix Mayer und der Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin übergeben. Die von Ulrich Müther (1934–2007) seit den frühen...