Günther Uecker

khr-uecker-press067vonwolfgang-staiger.jpg

Der geschundene Mensch

Die Kunsthalle Rostock freut sich diese Ausstellung, die in über 40 Ländern gezeigt wurde, nun in Rostock zu präsentieren. Günther Uecker wird die Arbeiten mit aufbauen. Im White Cube werden neue für Rostock entstandene Arbeiten zu sehen sein.

Die fremdenfeindlichen Ereignisse, die sich bundesweit und auch in Rostock im August 1992 abspielten, erschütterten den Künstler so sehr, dass er die Werkgruppe „Der geschundene Mensch“ als Reaktion auf Gewalt und Fremdenhass schuf. Über die Arbeit selbst sagte er: „... ein Porträt eines in Deutschland lebenden Künstlers, der handelnd versucht, diese Erregtheit, diese Erschüttertheit bildnerisch zum Ausdruck zu bringen.“

In vierzehn Objekten oder vielmehr Gerätschaften verdeutlicht „Der geschundene Mensch“, wie und in welcher Form Verletzungen verursacht werden und welche Spuren sie hinterlassen. Tränen über das erlittene Leid, Asche als Synonym für Tod und Verbrechen, Nägel als Symbol des Stachels und des Schmerzes, aber auch Aggression umgeben die sogenannten Folterinstrumente. Andererseits verweist er zugleich auf den Heilungsprozess.

Das Thema „Die Verletzung des Menschen durch den Menschen“ hat leider nicht an Aktualität verloren.
Die Ausstellung wurde in den letzten 23 Jahren durch die Unterstützung der ifa – Institut für Auslandsbeziehungen weltweit gezeigt. Günther Uecker hat die Ausstellung in über 40 Ländern mit aufgebaut.

Eröffnung:
02.07.2016, 18.00 Uhr

Eintrittspreis:
8,00 € und 6,00 € ermäßigt

Fr. 24.07.20 – 24.07.20
13.00 – 15.00 Uhr

Führung

Führung mit Afshin Derambaksh durch die Ausstellung „Günther Uecker – Huldigung an Hafez“.
13 Uhr und 15 Uhr
á 45 Minuten / max. 10 Personen

im Eintrittspreis inbegriffen

Tu. 11.08.20 – 11.08.20
18.00 – 19.00 Uhr

Vortrag mit Dr. Dorna Safaian

Begleitend zur Ausstellung "Günther Uecker - Huldigung an Hafez" wird Kunst- und Medienwissenschaftlerin Dr. Dorna Safaian anhand von fotografischen Arbeiten zeigen, wie Politik und jüngere Geschichte im Iran künstlerisch visualisiert werden.

Su. 23.08.20 – 23.08.20
14.00 – 15.00 Uhr

Matinée-Konzert im Plastiksaal

Die Ausstellung „Günther Uecker – Huldigung an Hafez“ wird diesen Sonntag, den 23. August, zum letzten Mal im Erdgeschoss der Kunsthalle Rostock zu besuchen sein. Ab 14:00 laden wir Sie dazu herzlich zu einem Matinée-Konzert im Plastiksaal ein. Begleitet von Piano, Gitarre und traditionellem iranischen Tanz, werden wir die Möglichkeit haben, einige Auszüge der von Günther Uecker künstlerisch visualisierten Hafez-Gedichte in seiner Originalsprache Farsi zu hören.

Die Veranstaltung ist eine Initiative des Interkulturellen Sprachcafés Rostock in Kooperation mit den Freunden der Kunsthalle Rostock. Günther Ueckers großes Thema des Zusammenkommens und Miteinanders der Menschen – auch unterschiedlicher Kultur – wird musikalisch interpretiert und gibt einen kleinen Einblick in die traditionelle und ausdrucksstarke Kulturlandschaft des Irans.

Piano und Gitarre – Aran Mohammadi
Gedichte Farsi – Sarvin Bashir, Farzaneh Eshtehardi
Gedichte Deutsch – Barbara Sawade, Dürten Schölens
Tanz - Sarvin Bashir, Farzaneh Eshtehardi

Der Eintritt ist im Ticketpreis zur Ausstellung inbegriffen. Wir bitten Sie, auf die Einhaltung der üblichen Hygienemaßnahmen zu achten.

uecker_iii.jpg

5975-214-011_f1_rgb.jpg

13.12.2015 – 28.02.2016

Rankin

Less is More

csm_sven_becker_3_c2c4838a15.jpg

11.01.2016 – 07.02.2016

Julia Rost und Sven Becker

Fotografie im Café

schueler_2016_5.jpg

11.03.2016 – 03.04.2016

Schüler stellen aus

2016

rotznasen-3.jpg

15.03.2016 – 24.04.2016

Die Rostocker Rotznasen

KLINIKCLOWNS IM EINSATZ E.V

horror-holliday_r-geschewski.jpg

05.03.2016 – 24.04.2016

reVision

NEUE WÄ(e)NDE FÜR DIE KUNST

frieden.jpg

17.04.2016 – 19.06.2016

Elmar Hess

Einen Frieden später