Schließen

Logo der Flagge von Arkadien

Logo der Flagge von Arkadien © Peter Kees, Fotografie

Schließen

Peter Kees

startbild.jpg

Am Schönsten ist es, wenn es schön ist ...

Sind Utopien in einer post-utopischen Welt noch möglich?

Jede Paradiesbeschreibung ist formulierte Sehnsucht nach einem „besseren“ Sein, wenigstens nach einem idealen Zustand post mortem. Mag das Dasein in seiner letzten Konsequenz als gerichtet auf, sinnlos, absurd und ausweglos begriffen werden – weder politische Überzeugungen, noch Neurobiologie, noch religiöse Bekenntnisse können wirklich auflösen – die Suche nach dem Woher, nach dem Wohin, nach Verortung, Freiheit und Glück bleibt im Hier und Jetzt wie auch in Jenseitswünschen und -erklärungen bestehen.

Die Serie „Am Schönsten ist es, wenn es schön ist...“ zeigt Fotografien von Wegen mit monochromen Himmeln. Eine Straße, ein Weg bis zum Horizont ist der Innbegriff des Roadmovies. Dabei geht es um das Umherirren des Subjekts, um die Suche nach Glück und Freiheit, auch um die Gegensätze von Wildnis und Zivilisation, von Freiheit und Unterdrückung.

Bilder von der Performance

Eröffnung:
14.07.2011, 16.00 Uhr

Eintrittspreis:
frei

csm_noch_mal_leben_2_e42d663244.jpg

04.02.2011 – 20.03.2011

Noch mal leben

Eine Ausstellung über das Sterben

th_m_130_00.002.jpg

03.04.2011 – 08.05.2011

Thomas Hartmann

Unruhe

100_2597.jpg

22.05.2011 – 26.06.2011

Johannes Müller / Udo Rathke

ELEMENTE

dscf1571.jpg

22.05.2011 – 26.06.2011

LIN Yung-Fa

The Dialogue between Mountains and Oceans

serra_einladung-1.jpg

03.07.2011 – 21.09.2011

Richard Serra

Paperworks

6522.jpg

14.05.2011 – 14.08.2011

Otto Niemeyer-Holstein

Meisterwerke aus fünf Jahrzehnten