Schließen

Stefan Eisermann Spaziergang im Zoo 1978, Öl auf Holz © Aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock

Stefan Eisermann
Spaziergang im Zoo
1978, Öl auf Holz
© Aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock Helga Weidenbach
Claudia mit Katze
1975, Öl auf Hartfaser
© Aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock Rolf Werner 
Hafenlandschaft
1984, Öl auf Hartfaser, 46 x 36 cm
© Aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock

Bild der Woche / 2 / Rolf Werner

rolf-werner.jpg

Rolf Werner – Hafenlandschaft

1984, Öl auf Hartfaser, 46 x 36 cm

Rolf Werner und die „Naiven“ in der Sammlung der Kunsthalle Rostock

In der Sammlung der Kunsthalle befinden sich erstaunlich viele Werke, die sich stilistisch der sogenannten „naiven Kunst“ zuschreiben lassen. Dieser Begriff wurde in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts geprägt, sehr unter dem Eindruck der Bilder Henri Rousseaus oder Niko Pirosmanis und anderer, die sich an einem unbefangenen Malstil versuchten.

Ein Merkmal dieser scheinbar oft ungelenken Malweise ist das Aufzählen von Dingen, wie es Kinder tun. In dem Bild der Stralsunder Malerin Edith Dettmann „Spaziergänger im Park“ (1967) kann man das sehr gut nachvollziehen, besonders aber anhand Werner Juzas Gemälde „Bettina“ (1973), einem der Lieblingsbilder unserer Besucher. Auch Helga Weidenbachs Gemälde „Claudia mit Katze“ aus dem Jahr 1975 ist Ausstellungsbesuchern unvergessen. All diese Bilder zeigten wir über längere Zeiträume in einer Sammlungsausstellung der Kunsthalle. Erst jüngst gelangte durch eine Schenkung ein weiteres Werk dieses Genres in die Sammlung, eine Malerei des leider zu früh verstorbenen Rostockers Stefan Eisermann („Spaziergang im Zoo“, 1978).

Weitere Merkmale dieser augenscheinlich leicht einzuordnenden Malerfamilie sind ein feiner Pinsel, detailreiche und klare Konturen ohne Schattenwurf, leuchtende Farben und die anatomisch nicht stimmige Personendarstellung.

Von Rolf Werner, der wohl am stärksten Bezug zu Rousseau nimmt, haben wir sechs Werke im Bestand; es sind Übereignungen oder aus dem Nachlass erworbene Arbeiten. Von heiterer Gelassenheit kündet das 1984 gemalte Bild „Hafenlandschaft“. Sein relativ kleines Format verstärkt das Gefühl eines intimen Blicks auf die Szenerie, obwohl wir ein kleines Panorama vor uns haben. Aber, so sieht man eine Landschaft normalerweise nicht.

Alle Teile des Bildes sind gleichermaßen präsent: die Lady mit Hut und die rudernden Matrosen, die schwarz-rot-goldene Flagge am Heck des Bootes, die Beobachter mit und ohne Hund, und das im Zentrum überaus reich beflaggte Segelschiff (als wenn sich der Maler all jener Länder versichern würde, die er als DDR-Bürger nicht bereisen durfte). Aber das sind humorvolle Noten, nicht bissig oder subversiv. Die Poesie des scheinbar vor Ort eingefangenen, aber doch konstruierten Moments überwiegt. Die Zeit steht still, selbst die Rauchfahne über dem Schornstein scheint eingefroren.

Für Rolf Werner war das Malen ein Glücksmoment, meditativ und ausgleichend, trotz oder wegen all der Restriktionen in der DDR.
Da war diese Art von Malerei nicht wohl gelitten, sie widersprach den Dogmen des sozialistischen Realismus und sie war gemessen an Quantität und Spektrum der Kunst in der DDR ohnehin eine auf einige Künstler beschränkte Kunstform.

In der gegenwärtigen Kunst spielt diese Malweise kaum mehr eine Rolle, die aktuellen Fragen an die Kunst sind andere. Rousseau allerdings machte seinerzeit ein ganz neues Fach auf, seine Malerei war ein Tabubruch, insbesondere ein Bruch mit der akademischen Malerei. Er beeinflusste viele Maler der Moderne wie insbesondere Pablo Picasso.

Bild der Woche:
Rolf Werner – Hafenlandschaft, 1984, Öl auf Hartfaser, 46 x 36 cm

Ausstellung:
Die Kunsthalle Rostock stellte 2014 über 50 Arbeiten des Künstlers aus. Wer sich für das Werk interessiert: In Bansin auf Usedom befindet sich ein Gedenkatelier.

Autor:
Dr. Ulrich Ptak

Bilder:
Aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock

udo-lindenberg-764x931-q80.jpg

Udo Lindenberg - Alles klar!

Die Ausstellung Udo Lindenberg: Alles klar! kann leider in diesem Jahr nicht wie geplant von Mai bis August stattfinden. Grund dafür ist die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus. Für viele Besucher und Fans wäre es ...

kreativ_2020_7.jpg

Rostock Kreativ: Abholung wieder möglich!

Liebe Hobbykünstler von Rostock Kreativ 2020, ab Donnerstag, 7. Mai 2020, besteht für Sie wieder die Möglichkeit, Ihre Werke abzuholen. Dafür stehen vorerst folgende Zeiträume zur Verfügung: 7. – 8. Mai und 11. – 14. Mai 2020, jeweils 10 – 16 Uhr Alle, die diese Zeiträ...

khr_pdr.jpg

Beste Ausstellung des Jahres 2019

Deutschlands Kunstkritiker haben unsere Schau "Palast der Republik – Utopie, Inspiration, Politikum" zur besten Ausstellung des Jahres gekürt. In ihr sei "leicht verständlich und wissenschaftlich sachlich" anhand von Design, Architektur, Kunst und Fotografie die Gesc...

dsc_9112.jpg

Bild der Woche / 1 / Hermann Lindner

1977, Acryl auf Hartfaser, 85 x 79 cm In unserer Sammlung befinden sich vier Werke des Stralsunders Hermann Lindner (1943 – 2000). Eines davon, eine Landschaft („Schaprode“, 1976) ist eine Schenkung des Künstlers. Zwei weitere Arbeiten sind ebenfalls Landschaften („Trüber Wintertag“, 1978, und „Schwarze Bo...

leute-im-raum.jpg

Bild der Woche / 3 / Stefan Plenkers

1980/81, Öl auf Leinwand, 114 x 130 cm Stefan Plenkers ist ein Dresdner Maler und Grafiker, geboren 1945. Er studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und war dort Meisterschüler bei Gerhard Kettner. Das Bild, dass sich in unse...

dsc_8999.jpg

Bild der Woche / 4 / Manfred Kastner

1982, 100 x 130 cm Manfred Kastner wurde seinerzeit bewundert. Allerdings auch angegriffen. Selten sah man Bilder wie diese. Natürlich, man hatte von Dali gehört, dem Surrealisten. Aber das, was Kastner da machte, war noch einmal anders. Und dann sein aristokratisches Au...

751734-michael-morgner-familienportraet-mit-freunden-1974-oel-auf-lw-165-x-250-cm.jpg

Bild der Woche / 5 / Michael Morgner

1974, 165 x 250 cm Eines der Hauptbilder unserer Sammlung stammt von Michael Morgner. Es ist ein formal großes Bild und meines Erachtens auch ein großer Wurf. Es stammt aus dem Jahr 1974 und trägt den Titel „Familienporträt mit Freund...

741226-johannes-mueller-rostock-lange-strasse-mit-marienkirche-1967-oel-auf-lw-70-x-90-cm.jpg

Bild der Woche / 6 / Johannes Müller

1967, 70 x 90 cm Johannes Müller war der Philosoph unter den Rostocker Künstlern. Oft schien er in sich gekehrt, aber forderte man ihn heraus, war man gefangen. Seine Diskurse umspannten vor allem die Architektur, die Musik und die Regeln der Ku...

logo-kulturstiftung.jpg

Ausschreibung Rostocker Kunstpreis 2020

Die Kulturstiftung Rostock e.V. und die Hanse- und Universitätsstadt Rostock verleihen – im Jahre 2020 zum 15. Mal – den Rostocker Kunstpreis. Möglich wird dies erneut durch die großzügige Unterstützung der PROVINZIAL-Versicherung. Ziel des Preises ist, Künstler,...

fluegel.jpg

Kunsthalle beflügeln

Die Kunsthalle Rostock eröffnete am 15. Mai 1969 ihre erste Ausstellung. In den einzigen Neubau eines Kunstmuseums der DDR fand damals ein besonderes Instrument seinen Weg. Bereits 1959 verkaufte die Firma C. Bechstein einen Konzertflügel E 280 an das Unternehmen „Deutscher Auße...

virtueller-rundgang.jpg

Virtueller Rundgang

Zum Rundgang kommen Sie hier. Ute Mahler & Werner Mahler – Werkschau Mit Unterstützung durch die WIRO GmbH konnten wir einen 3D-Rundgang der Ausstellungen erstellen. Sie können sich nun bequem von der Couch aus, durch die Ausstellung bewegen. Viel...