Schließen

Stefan Plenkers – Leute im Raum 1980/81 Öl auf Leinwand 114 x 130 cm © Aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock

Stefan Plenkers – Leute im Raum
1980/81
Öl auf Leinwand
114 x 130 cm
© Aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock

Bild der Woche / 3 / Stefan Plenkers

leute-im-raum.jpg

Stefan Plenkers – Leute im Raum

1980/81, Öl auf Leinwand, 114 x 130 cm

Stefan Plenkers ist ein Dresdner Maler und Grafiker, geboren 1945. Er studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und war dort Meisterschüler bei Gerhard Kettner.

Das Bild, dass sich in unserer Sammlung befindet, wurde auf der 1982/83 stattfindenden IX. Kunstausstellung der DDR viel diskutiert. Wie überhaupt sich seinerzeit Nachdenken „in den Mühen der Ebenen“ überall einstellte. „Schönheit, Lebensgefühl, Gefährdung“ waren Schlagworte der Rezensionen – bezüglich der alle vier Jahre ein Millionenpublikum anziehenden Ausstellung – im Osten Deutschlands, während die FAZ titelte: „Abschied vom Fortschritt“, „Bruch und Irritation“, „Mahn- und Warnbilder“.

Wie also sollte es in dieser sozialistischen DDR, Anfang der 80er, weitergehen? In der Kunst waren „Hurra“-Bilder mittlerweile verpönt. Neue Fragen tauchten auf: Was hält die Gesellschaft im Inneren zusammen? Wie verhalten sich Individuum und Gruppe und welche Gruppierungen agieren wie? Die Star-Soziologen des Westens wurden unter den Intellektuellen des Ostens diskutiert. Es herrschte ein Klima, in dem durchaus offen, aber intensiver noch in internen Zirkeln „hinterfragt“ wurde, was machbar sei.

Plenkers Bild entstand 1980/81 und heißt „Leute im Raum“. Der Titel ist durchaus im Sinne des damaligen Diskurses. Eine eigentümliche Widersprüchlichkeit von Harmonie und Disharmonie geht von dem Werk aus. Der ungeübte oder eilfertige Betrachter ist möglicherweise versucht, sich der verwirrend verschachtelten Räumlichkeit zu entziehen. Und um welche Räumlichkeit handelt es sich hier? Tisch und Glas deuten auf ein Restaurant, oder eine Bar vielleicht, das verschlissene Karminrot wäre ein Indiz. Andererseits hat man das Gefühl einer Durchgangssituation. Man spürt ein Unbehagen räumlicher Bedrängung durch die mehrfach geschrägten Ebenen. Das suggestive Gelb in der Tiefe des Raumes wirkt anziehend und doch gefährlich. Der Raum ist karg und schmucklos, von unterschiedlicher Höhe: in der hinteren Bildebene nach unten drückend, vorne höher und offen, befreiender. Wir wissen, dass Zimmer, Räume oder Gebäude unsere persönliche Wahrnehmung beeinflussen und Gefühle verstärken können. Alle agierenden Figuren sind vereinzelt, angeschnitten dargestellt ohne erkennbare Individualität. Sie sind unterwegs, oder verharren; ihre Blicke sind scheinbar ins Leere gerichtet. Man könnte die Stimmung auch als elegisch bezeichnen; die Figur rechts außen erinnert an Pablo Picassos Absinthtrinker.

Plenkers Bild ist eine Befindlichkeitsanalyse und gleichzeitig das Psychogramm einer untergehenden Gesellschaftsform.

Bild der Woche:
Stefan Plenkers – Leute im Raum
1980/81, Öl auf Leinwand, 114 x 130 cm

Autor:
Dr. Ulrich Ptak

Bilder:
Aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock

udo-lindenberg-764x931-q80.jpg

Udo Lindenberg - Alles klar!

Die Ausstellung Udo Lindenberg: Alles klar! kann leider in diesem Jahr nicht wie geplant von Mai bis August stattfinden. Grund dafür ist die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus. Für viele Besucher und Fans wäre es ...

kreativ_2020_7.jpg

Rostock Kreativ: Abholung wieder möglich!

Liebe Hobbykünstler von Rostock Kreativ 2020, ab Donnerstag, 7. Mai 2020, besteht für Sie wieder die Möglichkeit, Ihre Werke abzuholen. Dafür stehen vorerst folgende Zeiträume zur Verfügung: 7. – 8. Mai und 11. – 14. Mai 2020, jeweils 10 – 16 Uhr Alle, die diese Zeiträ...

khr_pdr.jpg

Beste Ausstellung des Jahres 2019

Deutschlands Kunstkritiker haben unsere Schau "Palast der Republik – Utopie, Inspiration, Politikum" zur besten Ausstellung des Jahres gekürt. In ihr sei "leicht verständlich und wissenschaftlich sachlich" anhand von Design, Architektur, Kunst und Fotografie die Gesc...

dsc_9112.jpg

Bild der Woche / 1 / Hermann Lindner

1977, Acryl auf Hartfaser, 85 x 79 cm In unserer Sammlung befinden sich vier Werke des Stralsunders Hermann Lindner (1943 – 2000). Eines davon, eine Landschaft („Schaprode“, 1976) ist eine Schenkung des Künstlers. Zwei weitere Arbeiten sind ebenfalls Landschaften („Trüber Wintertag“, 1978, und „Schwarze Bo...

rolf-werner.jpg

Bild der Woche / 2 / Rolf Werner

1984, Öl auf Hartfaser, 46 x 36 cm Rolf Werner und die „Naiven“ in der Sammlung der Kunsthalle Rostock In der Sammlung der Kunsthalle befinden sich erstaunlich viele Werke, die sich stilistisch der sogenannten „naiven Kunst“ zuschreiben lassen. Dieser Begriff wurde in ...

dsc_8999.jpg

Bild der Woche / 4 / Manfred Kastner

1982, 100 x 130 cm Manfred Kastner wurde seinerzeit bewundert. Allerdings auch angegriffen. Selten sah man Bilder wie diese. Natürlich, man hatte von Dali gehört, dem Surrealisten. Aber das, was Kastner da machte, war noch einmal anders. Und dann sein aristokratisches Au...

751734-michael-morgner-familienportraet-mit-freunden-1974-oel-auf-lw-165-x-250-cm.jpg

Bild der Woche / 5 / Michael Morgner

1974, 165 x 250 cm Eines der Hauptbilder unserer Sammlung stammt von Michael Morgner. Es ist ein formal großes Bild und meines Erachtens auch ein großer Wurf. Es stammt aus dem Jahr 1974 und trägt den Titel „Familienporträt mit Freund...

741226-johannes-mueller-rostock-lange-strasse-mit-marienkirche-1967-oel-auf-lw-70-x-90-cm.jpg

Bild der Woche / 6 / Johannes Müller

1967, 70 x 90 cm Johannes Müller war der Philosoph unter den Rostocker Künstlern. Oft schien er in sich gekehrt, aber forderte man ihn heraus, war man gefangen. Seine Diskurse umspannten vor allem die Architektur, die Musik und die Regeln der Ku...

logo-kulturstiftung.jpg

Ausschreibung Rostocker Kunstpreis 2020

Die Kulturstiftung Rostock e.V. und die Hanse- und Universitätsstadt Rostock verleihen – im Jahre 2020 zum 15. Mal – den Rostocker Kunstpreis. Möglich wird dies erneut durch die großzügige Unterstützung der PROVINZIAL-Versicherung. Ziel des Preises ist, Künstler,...

fluegel.jpg

Kunsthalle beflügeln

Die Kunsthalle Rostock eröffnete am 15. Mai 1969 ihre erste Ausstellung. In den einzigen Neubau eines Kunstmuseums der DDR fand damals ein besonderes Instrument seinen Weg. Bereits 1959 verkaufte die Firma C. Bechstein einen Konzertflügel E 280 an das Unternehmen „Deutscher Auße...

virtueller-rundgang.jpg

Virtueller Rundgang

Zum Rundgang kommen Sie hier. Ute Mahler & Werner Mahler – Werkschau Mit Unterstützung durch die WIRO GmbH konnten wir einen 3D-Rundgang der Ausstellungen erstellen. Sie können sich nun bequem von der Couch aus, durch die Ausstellung bewegen. Viel...