Ausschreibung - Rostocker Kunstpreis 2019

kathrin-harder-1-von-1.jpg

Die Kulturstiftung Rostock e.V. und die Hanse- und Universitätsstadt Rostock verleihen 2019 zum 14. Mal den Rostocker Kunstpreis. Möglich wird dies erneut durch die großzügige Unterstützung der PROVINZIAL-Versicherung. Ziel des Preises ist, Künstler, die in Mecklenburg-Vorpommern leben oder deren Werk einen Bezug zur Region hat, zu würdigen und zu fördern. Das Genre soll jährlich wechseln. Für 2019 wird der Kunstpreis für Künstlerische Fotografie ausgeschrieben. Die Arbeiten sollten vor allem das aktuelle Schaffen der Künstlerinnen und Künstler repräsentieren.


Höhe und Art des Preises
Die Auszeichnung besteht aus einem Preisgeld in Höhe von 10.000 €. Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird die von der Jury für den Kunstpreis nominierten Kandidatinnen und Kandidaten mit dem Aufkauf von Werken für die Kunsthalle auszeichnen.


Teilnahmebedingungen und Bewerbung
Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann eine Auswahl ihrer bzw. seiner Arbeiten – zunächst in Form von hinreichend repräsentativen Reproduktionen in kompakter ausgedruckter Form einreichen (keine Lose-Blatt-Sammlung oder digitale Bewerbung mit USB-Stick, CD oder per Email). Die Bewer-bung sollte im Format A4, maximal A3, mit einem Deckblatt-Kennwort „Kunstpreis 2019“ erfolgen. Aus Versicherungsgründen dürfen keine Originale eingereicht werden. Eine Kurzbiographie ist den Bewer-bungsunterlagen beizufügen. Der Absender (Name, Adresse, Mailadresse, Telefon-Nr.) ist deutlich auf den Unterlagen zu kennzeichnen.


Jury
Die Jury besteht aus Vertretern der Kulturstiftung Rostock e.V., der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, der PROVINZIAL-Versicherung und der Kunsthalle Rostock sowie weiteren externen Fachleuten. Aus dem Kreis der Bewerberinnen und Bewerbern nominiert die Jury Kandidatinnen und Kandidaten für den Kunstpreis. Die Jury bittet die ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten für den Rostocker Kunstpreis, Originale für eine Ausstellung in der Kunsthalle Rostock einzureichen.


Termine
Bewerbungen können bis zum 31. August 2019 an die Kunsthalle Rostock, Hamburger Straße 40, 18069 Rostock mit dem Stichwort „Rostocker Kunstpreis 2019“ geschickt werden. Ab dem 10. November 2019 werden die Original-Arbeiten der von der Jury nominierten Kandidatinnen und Kandidaten in der Kunsthalle der Öffentlichkeit präsentiert. Die Preisverleihung erfolgt am 30. November 2019 im Rahmen einer Festveranstaltung in der Kunsthalle Rostock.


Transport
Die für die Ausstellung ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, den Transport und den Rücktransport der eingereichten Arbeiten selbst zu realisieren. Wenn notwendig, können nachzuweisende Kosten anteilig von der Kulturstiftung Rostock e.V. übernommen werden. Reise- und Übernachtungskosten sind von den Kandidaten selbst zu tragen.


Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

fluegel.jpg

Kunsthalle beflügeln

Die Kunsthalle Rostock eröffnete am 15. Mai 1969 ihre erste Ausstellung. In den einzigen Neubau eines Kunstmuseums der DDR fand damals ein besonderes Instrument seinen Weg. Bereits 1959 verkaufte die Firma C. Bechstein einen Konzertflügel E 280 an das Unternehmen „Deutscher Auße...

depot-14.jpg

Das neue Depot

Hurra.. Das neue Schaudepot der Rostockerinnen und Rostocker an der Kunsthalle Rostock ist heute, nach etwa eineinhalb Jahren Bauzeit, feierlich eingeweiht worden. Im Anschluss an die Festreden ist das neue etwa 27x27 Meter große Gebäude mit dem drücke...

19_pdr_doku_58.jpg

Palasttag

Cocktails an der originalen Palast-der-Republik-Bar Der Palast der Republik war täglich bis kurz vor Mitternacht geöffnet. Diese Besonderheit will die Kunsthalle Rostock nachempfinden. Jeden letzten Freitag im Monat öffnet sie ihre Türen daher bis 23 Uhr. An dies...

khr_jahresprog19_12_seiter_flyeralarm_wickel_prepress_190116_-final-2.jpg

Kunsthalle Rostock sammelt persönliche Erinnerungen an den Palast der Republik

Ab dem 1. Juni 2019 zeigt die Kunsthalle Rostock die Ausstellung „Palast der Republik. Utopie, Inspiration, Politikum“, die sich dem verschwundenen Gebäude auf verschiedenen Wegen nähert. Neben zeitgeschichtlichen und künstlerischen Objekten wird hier bis zum 13. Oktober durch historische Einrich...