Schließen

Hans Theo Richter, Stehender Akt vor Spiegel, o. J. Tusche auf gelbem Papier 41,5 x 32,7 cm unsigniert, Nachlassstempel auf der Rückseite Ankauf Inv.-Nr.: 813994 © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Hans Theo Richter, 
Stehender Akt vor Spiegel, o. J.
Tusche auf gelbem Papier
41,5 x 32,7 cm
unsigniert, Nachlassstempel auf der Rückseite
Ankauf
Inv.-Nr.: 813994
© VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Bild des Monats

hans-theo-richter.jpg

Hans Theo Richter, Stehender Akt vor Spiegel

"Akte"

Das Hauptthema des Grafikers und Zeichners Hans Theo Richter ist der Mensch. Empfindungen wie Liebe, Verständnis, Vertrautheit, Zuneigung, Behutsamkeit, aber auch Schwermütigkeit werden in seinen Werken spürbar.

Neben allegorisch erfassten zeitgeschichtlichen Themen zählen Kinder, Mütter, Ältere, Figuren am Strand, Maler und Modell sowie Akte zu seinen bevorzugten Motiven. Letztere finden sich in allen Schaffensphasen des Künstlers. Ob sitzend, liegend, stehend, als Halbakt oder Ganzfigur, die Akte, zumeist weiblichen Geschlechts, bildet Richter bei alltäglichen Tätigkeiten ab.

Die unsignierte, vermutlich nach 1950 als Vorzeichnung für eine Lithografie entstandene, Tuschezeichnung Stehender Akt vor dem Spiegel repräsentiert exemplarisch eine Gruppe, in denen Richter seinen Modellen als Beiwerk einen Spiegel zur Seite stellt.

Während der Künstler die Figur zum Typus vereinfacht und die Konturen in zarter Strichführung wiedergibt, laviert er wie ein Maler dagegen die Flächen unterschiedlich stark mit schwarzer Tusche: Spannung erzeugt der daraus resultierende Hell-Dunkel-Kontrast. Steht die aufrechte und selbstbewusste Haltung der sich nackt im Spiegel betrachtenden Frau zudem im Widerspruch zu ihrem gespiegelten Gesichtsausdruck? Zweifelt sie an Schein und Sein? Spiegeln sich auf diese Weise die Konflikte im Inneren, im Prozess der Selbstreflexion, wider? Bewegende Stille zum Ausdruck zu bringen, ist Richter ein tiefes Bedürfnis.

Die Reduzierung der Figur auf ihre Urformen zeigt sich verstärkt ab 1948 im Werk Richters. Den malerischen Zugang zu den ihn bewegenden Themen findet er dagegen bereits während seines Zweitstudiums von 1926 bis 1931 an der Dresdner Kunstakademie. Neben Vorbildern wie Toulouse Lautrec, Vincent van Gogh und Edvard Munch erhält er auch Impulse von Otto Dix, dessen Meisterschüler er 1928 ist. Stilistisch am stärksten verwandt scheinen die Arbeiten Richters, insbesondere die Mutter-Kind-Darstellungen, mit jenen von Käthe Kollwitz zu sein. Melanie Ohst

Bild des Monats:
Hans Theo Richter, o.J., Stehender Akt vor Spiegel, Tusche auf gelbem Papier, 41,5 x 32,7 cm, unsigniert, Nachlassstempel auf der Rückseite, Ankauf © VG Bild-Kunst, Bonn 2021 © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Hans Theo Richter:
7. August 1902 in Rochlitz, Sachsen – 14. September 1969 in Dresden

verwendete Literatur:
Kat. Hans Theo Richter. Aquarelle und Zeichnungen, hrsg. von der Akademie der Künste der DDR, Dresden, 1991.

Kat. Hans Theo Richter. Der Zeichner, hrsg. von der Hildegard und Hans Theo Richter Stiftung und der galerie, Döbele GmbH, Dresden 2011.

Kat. Hans Theo Richter. Lithographien, Zeichnungen, hrsg. vom VEB Verlag der Kunst, Dresden 1975.

Kat. Hans Theo Richter. Zeichnung und Graphik, hrsg. von Werner Schmidt, Leipzig 2002.

2019-kowski-traube.jpg

Schenkung an die Kunsthalle Rostock

Zuletzt war die Arbeit in der Kunsthalle Rostock in der Ausstellung "sehen" Anfang des Jahres 2020 ausgestellt. Uwe Kowski (geb. 1963 in Leipzig) ist ein Maler durch und durch. Nach einer Lehre als Schriftmaler studierte er von 1984–89 an der Ho...

schaudepot_kunsthalle_3_k.jpg

Führungen durch die Sammlung der Kunsthalle Rostock

Für interessierte Besucher:innen bieten wir dienstags um 16 Uhr und am Donnerstag um 11 Uhr Führungen durch die Kunstsammlung der Kunsthalle Rostock an. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen begrenzt. Wir freuen uns auf Sie!

testzentrum.jpg

Wir testen!

Auf unserem Parkplatz bieten wir mit geschultem Personal kostenlose Schnelltests an. Täglich können Sie zu uns kommen und einen Schnelltest machen. Als Lizenznehmer der Apotheke an der Stadthalle können wir ein 24 Stunden gültiges Zertifikat anbieten, mit dem ...

beispiel-bild2.jpg

3D-Modell der Kunsthalle

Im September konnten wir mit Hilfe von 54 Unterstützerinnen und Unterstützern die finanzielle Herausforderung stemmen und einen 3D-Scan der Kunsthalle vor der Sanierung anfertigen lassen. Bei über 2000 m² handelt es sich um eine recht große Fläche, die di...

logo-kulturstiftung.jpg

Ausschreibung Rostocker Kunstpreis 2021

Die Kulturstiftung Rostock e.V. und die Hanse- und Universitätsstadt Rostock verleihen – im Jahre 2021 zum 16. Mal – den Rostocker Kunstpreis. Möglich wird dies erneut durch die großzügige Unterstützung der PROVINZIAL-Versicherung. Ziel des Preises ist, Künstler,...

kunsthalle.jpg

Generalsanierung der Kunsthalle Rostock

Nachdem die Rostocker Kunsthalle im Jahr 2018 mit dem Schaudepot einen kleinen Museums­bruder bekommen hat, rückt sie nun selbst ins Rampen­licht. Schließlich steht dem Architektur­denkmal ab Frühjahr 2020 eine umfassende Sanierung bevor. Rund sieben Millionen Euro sind h...