Schließen

Plans for the Ship of Tolerance
© Kabakov Plans for the Ship of Tolerance
© Kabakov

Schließen

Schließen

Ship of Tolerance

postkarte-1.jpg

Ilya and Emilia Kabakov

Wegen Bauarbeiten am Kai ist das Ship of Tolerance erst wieder ab dem 20. Juni für Sie geöffnet.

Das Ship of Tolerance, ein weltumspannendes Kunstprojekt des Künstlerehepaares Ilya & Emilia Kabakov, kann durch die Initiative der Kunsthalle Rostock erstmals in Deutschland gezeigt werden. Am 19. Mai 2018 wird das Holzschiff, welches unter Beteiligung von freiwilligen Helfern neu entsteht, im Rahmen des 13. MV-Tages eingeweiht und geht im Rostocker Stadthafen vor Anker.

Mit dem Ship of Tolerance wollen Ilya und Emilia Kabakov Menschen verschiedener Kontinente, Kulturen und Identitäten verbinden, indem sie diese aktiv in das Projekt einbeziehen. Im gemeinsamen Tun soll der Respekt gegenüber fremden Kulturen und Ideen sowie die Akzeptanz der Unterschiede vermittelt werden. Das Projekt wurde seit 2005 bereits an zahlreichen Orten realisiert.

Ilya und Emilia Kabakov sind russischstämmige, in Amerika lebende Künstler, die durch ihre raumgreifenden Installationen, in denen Elemente des Alltäglichen mit denen des Konzeptuellen verschmelzen, bekannt wurden. Während ihre Arbeit tief im sowjetischen sozialen und kulturellen Kontext verwurzelt ist, erlangen ihre Werke auch immer eine universelle Bedeutung.

Aktuelle Informationen finden Sie hier: sot-rostock.de

Unterstützt durch:
AIDA, arcona Hilfsfonds e.V., Baltic Rostock Taucherei- und Bergungsbetrieb GmbH, Centogene AG, Landesmarketing MV, Freunde der Kunsthalle Rostock e.V., Friedrich Niemann, Grand Hotel Heiligendamm GmbH & Co. KG, Haleakala Stiftung, GLS Treuhand e.V., Handelshof Rostock GmbH & co. KG, Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern, Hanse- und Universitätsstadt Rostock Hansetag Büro, Hermann Reemtsma Stiftung, IGA Rostock 2003 GmbH, NeuRo Planen, OSPA-Stiftung, Rostock Port GmbH, Rudolf Rost Sperrholz GmbH, Sto VC Rostock, TamsenMaritim GmbH, Volkstheater Rostock, Wiro mbH, Neptun Werft GmbH & Co.KG, Nordwasser GmbH, Stadtwerke Rostock AG, die Rostocker Wurst-und Schinkenspezialitäten GmbH, GGP Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik mbH, Rostocker Fracht- und Fischereihafen GmbH
Niemann-Laes Industriebedarf, Geiersberger Glas, Klöpferholz GmbH & Co. KG, Stadtentsorgung Rostock, Krebs Unternehmensgruppe / Warnowkran, Provinzial Nord Brandkasse Aktiengesellschaft, Kloska Group, EUROPÄISCHE UNION Europäischer Fonds für Regionale Entwciklung, mobili ART INNENAUSBAU BRENNER e.K., Hotel Neptun & Spa, Wirth Tischlerei & Innenausbau GmbH, Druckerei Weidner, Taucher Heros GmbH, Möbeltischlerei Meinert, Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock, BTS - Boots- & Taucherservice Ihle, Tesche Elektroanlagen GmbH , Hanseatische Brauerei Rostock, projekt rk GmbH & Co.KG, Norddeutscher Rundfunk, Ostseezeitung GmbH & KG

Ship of Tolerance

Entstehung des Ship of Tolerance

Eröffnung:
19.05.2018, 16.00 Uhr
Ludewigbecken, Stadthafen Rostock, 18055 Rostock, Am Strande

Im Stadthafen zu sehen:
19.05.2018 - 31.10.2018

Programm:
folgt

An folgenden Orten wurde das Projekt bereits realisiert: Rom, Zug, New York, Moskau, Havana, Miami, Sharjah, St. Moritz, Venedig, Siwa

Projekt unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig

Werden Sie Helfer oder Unterstützer und weitere Information unter: sot-rostock.de

ki-e_2015_804-two-times-nr.5.jpg

18.05.2018 – 15.07.2018

ILYA & EMILIA KABAKOV

TWO TIMES

serie-demokratia-the-raft-number-fourteen-2016-200x250-cm-ul-auf-leinwand-stoff.jpg

10.06.2018 – 08.07.2018

Sabina Sakoh

Simple & True – Metaphysische Ansichten

dsc_0238.jpg

25.05.2018 – 17.06.2018

Kiki Kausch

Drei Minuten mit …